Foto-Walkshop Kamptal 25-27 Oktober ’19

Herbststimmung im Kamptal

Foto-Walkshop in der verborgenen Wildnis des mittleren Kamptal
– mit Naturfotograf und Buchautor Matthias Schickhofer

Das mittlere Kamptal ist eines der wenigen noch sehr naturnahen Flusstäler mit „Wildnischarakter“ in Österreich. Auf einer Länge von fast 20 Kilometer ist es nahezu unbewohnt und kaum von Straßen zerschnitten. An den Hängen wachsen einige der letzten urwaldartigen Wälder Österreichs. Seltene Arten – wie der Seeadler, Schwarzstorch, Alpenbock-Käfer, Spechte oder Fledermäuse – haben hier einen Rückzugsraum. Wir werden in die Farbenpracht des Herbstes im Kamptal eintauchen und die urigen Wälder, den frei fliessenden Kampfluss und (mit etwas Glück) die seltenen Bewohner diese Naturlandschaft fotografisch erkunden.

Das Stift Altenburg bewahrt eine Teil dieser artenreichen Mischwälder und ist Träger des Österreichischen Staatspreises – für die beispielhafte naturnahe Waldbewirtschaftung.

Der „Walkshop“ bietet:

  • gemeinsamer Besuch von besonderen Foto-Locations: verborgene Plätze am Kampfluss, Naturwälder mit bizarren Baumgestalten, Morgen- und Abendstimmung …
  • Fotografie-Coaching (im Feld): Kamerabeherrschung, Bilder „sehen“, Bildkomposition, Einsatz von Filtern.
  • Bilddiskussion und praktische Tipps (am Abend im Stift Altenburg).

Ablauf:
Freitag, 25.10.2019, bis 18 Uhr: Eintreffen, Begrüßung, Einführung, Abendessen um 18:30 im Kloster, Theorie, Beispiele)
Samstag, 26.10.2019: Morgendämmerung / Sonnenaufgang (abhängig vom Wetter), kurze Führung zum Thema naturnahe Forstwirtschaft; Besuch Kampschlucht, Hangwälder, Abendstimmung; danach: Abendessen gemeinsame Bilddiskussion (im Stift)
Sonntag, 27.19.2019: Besuch im „Urwald“…
(Ende des Walkshops um 16 Uhr)

Kosten for Workshop-Teilnahme : 150 Euro / Person
(Übernachtung / Verpflegung ist extra im Stift Altenburg zu buchen und zu bezahlen – siehe unten!)
Anmeldung Fotoworkshop: Mail: mschickhofer@gmail.com
Der Walkshop findet bei jeden Wetter und ab 5 TeilnehmerInnen statt (max 10 TeilnehmerInnen).

Buchung Übernachtung / Frühstück im Stift Altenburg:

www.stift-altenburg.at
Mail: kultur.tourismus@stift-altenburg.at
Telefon: 0043 (0)2982 3451-18
Übernachtung / Frühstück bzw. Abendessen im Restaurant ist nicht im Workshop-Teilnahmebeitrag enthalten und muss im Stift gesondert bezahlt werden!

Buchungsschluss Stift Altenburg: 5. Oktober 2019 (wer sich später anmeldet muss sich um ein freies Zimmer in der Ungebung kümmern – zB. in Horn)

Über den Walkshopleiter:
Der Naturfotograf und Buchautor Matthias Schickhofer ist im Waldviertel aufgewachsen und kennt hier jeden versteckten Naturschauplatz. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich als Fotograf und Autor mit den Thema Wildnis. Er hat u.a. Bücher über Urwälder in Österreich (vergriffen) und über die „letzten wilden Zauberwälder im Herzen Europas“ veröffentlicht (Unser Urwald. Brandstätter Verlag, Wien 2015). Als Naturschützer setzt er sich auch in Kooperation mit Wissenschaftlern und Naturschutzorganisationen für unser bedrohtes Naturerbe ein, zuletzt vor allem in Rumänien (Schutz der Urwälder).

Stille, wilde Ufer unter dem Öden Schloss
Europaschutzgebiet Kamptal: wertvollste Natur, eine Fülle an Fotomotiven…